BI „Unsere Stadt – Unsere Zukunft“ kritisiert Umgang mit Stadtwald Merzig

 

In einem Schreiben bittet die BI „Unsere Stadt – Unsere Zukunft“ den Bürger-meister und die Stadtverordneten Einfluss auf einen schonenden Umgang mit dem Wald zu nehmen und größere Waldflächen nutzungsfrei zu stellen um diese der natürlichen  Entwicklung und Walderholung zu widmen (Vorschlag 30% der Stadtwaldfläche).

Ebenso wird erwartet, dass Bäume nicht mehr zweckentfremdet für Beschilderungen etc. genutzt werden und vorhandene Fremdkörper entfernt werden.

Die Grüne Fraktion erklärt ausdrücklich diese Aufforderungen zu unterstützen, da sich diese sehr weitgehend mit den politischen Initiativen der Grünen seit vielen vielen Jahren decken.

„Wir begrüßen es, dass mit NABU und BI nun die Zivilgesellschaft aktiv Einfluss auf einen schonenden Umgang mit dem Wald nimmt, da alle politischen Initiativen für mehr Waldschutz und mehr Walderholung in der Vergangenheit durch die vorrangig ForstWirtschaftliche Zielsetzung der Großen Koalition im Stadtrat und der Verwaltungsspitze zunichte gemacht wurden“.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel