Kreisel gerettet!

rolle

Klarer Auftrag an die Politik – Bürger wollen mitentscheiden!

Die Bürger in Merzig haben dem ursprünglichen Willen von Großer Koalition im Rat und der Verwaltungsspitze unseren Kaufland-Kreisel durch eine Ampelanlage zu ersetzen, die rote Karte gezeigt. Der Antrag der GroKo das Thema auf Jahre zu vertagen, diente ganz offensichtlich der Gesichtswahrung. Ein klares Nein zu dem geplanten Vorhaben oder ein Ja für eine Einwohnerbefragung wäre jedoch wesentlich glaubwürdiger gewesen.

Trotz gesetzlich hoher Hürden im Saarland, Bürgerinnen und Bürger an politischen Entscheidungen mitwirken zu lassen ist es gelungen, den breiten Bürgerwillen mit dieser Unterschriftenaktion transparent zu machen. Die wichtigste Erkenntnis ist die, dass wenn sich der Bürger einbringt, er auch die Möglichkeit hat, etwas zu verändern!.

Neben den sehr zahlreichen wahlberechtigten Merzigern, die mit ihrer Unterschrift das Bürgerbegehren unterstützt haben, zeigten aber auch viele Besucher unserer Stadt aus den Nachbarkommunen, dass Ihnen die positive Entwicklung unserer Kreisstadt als Gäste und Kunden am Herzen liegt.

„Ein großer Dank gebührt den Bürgerinnen und Bürgern, die mit Ihrer starken Beteiligung an der Umfrage Engagement und Verantwortung für unsere Stadt gezeigt haben. Es gebührt aber auch ein ganz besonderer Dank den zahlreichen Unterstützern, seien es zum Beispiel die spontanen Helfer aus der Bürgerschaft, Vertretern von Vereinen oder der Gewerbe-treibenden. In einem gemeinsamen Kraftakt ist es gelungen, eine Entscheidung die gegen den Bürgerwillen getroffen wurde, zumindest Jahre auf Eis zu legen.“ so die drei Vertreter im Fraktionsbündnis.

Gez.:

Bernhard Morbe
Michael Grauer
Klaus Borger

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel