Stadtverband legt Wahlkampfkosten offen

Stadtverband Merzig legt Wahlkampfkosten offen

 

Auf Grund häufiger Rückfragen aus der Bevölkerung, warum die Merziger Grünen so zurückhaltend plakatieren, möchte der Stadtverband Merzig hiermit die Kosten für den laufenden Kommunalwahlkampf offen legen.

 

Die Merziger Grünen waren, was die Plakatierung betrifft, bereits in der Vergangenheit immer sehr zurückhaltend. „Wir waren immer der Überzeugung, dass der mündige Bürger seine Wahlentscheidung nicht von der Masse von optischen Reizen abhängig macht“, so Vorsitzender Klaus Borger. Darüber hinaus empfinden die Grünen selbst die Masse an Plakaten für das Erscheinungsbild unserer Stadt nicht unbedingt schön. Aus diesem Grund haben sich die Mitglieder des Stadtverbandes bei der Wahlkampfplanung darauf verständigt für das gesamte Gebiet der Kreisstadt Merzig lediglich 150 Plakate aufzuhängen. Darüber hinaus hängen die Mitglieder des Stadtverbandes Merzig die Plakate selbst, d.h. ohne Beauftragung von speziellen Firmen auf.

 

Die 150 Plakate im Format DIN A0 verursachen Gesamtkosten von rund 700,00 Euro.

Insgesamt 10.000 Flyer mit Informationen zum Programm der Kandidatinnen und Kandidaten verursachen Druckkosten von rund 440,00 €. Neben der kostenfreien Verteilung an Infoständen verursacht die Beilage in Neues aus Merzig weitere ca. 500,00 €.

 

Die Kosten für Informationsmaterial und Give Aways für unsere Wahlkampfstände betragen rund 200,00 €.

 

Für den reinen Wahlkampf betragen die Kosten in der Summe (gerundet) also 1.900,00 €.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel